2. Weihnachtsbaum - www.brandelf.de

2. Weihnachtsbaum - www.brandelf.deEs ist nicht zu leugnen, dass Weihnachten eine wirklich besondere Zeit ist. Mehrere von uns warten jedes Jahr auf dieses hervorragende Fest. Es gibt zahlreiche beliebte Traditionen, die mit Weihnachten verbunden sind. Zu den populärsten Traditionen dieser Zeit zählen: Weihnachtsgeschenke, leckere Speisen sowie ein schön geschmückter Weihnachtsbaum. Kann man einen Weihnachtsbaum auf seinem eigenen Grundstück fällen? Solche Fragen stellen sich mehrere Personen, Weihnachten auf eine angenehme Art und Weise verbringen möchten. Theoretisch kann man jeden Baum relativ einfach fällen. Einige Schnitte mit der Motorsäge, und der Tannenbaum liegt am Boden. So kann man auch im Falle eines Weihnachtsbaums machen. Dennoch muss man vorsichtig sein. Nicht alle sind sich dessen bewusst, dass man auch auf dem eigenen Grundstück man nicht so schnell Bäume umsägen. Worauf muss man achten, falls man einen Weihnachtsbaum selbst schlagen will?

Ohne Zweifel ist die optimale Zeit wirklich wichtig. Warum? Generell ist empfehlenswert, Bäume zwischen November und Anfang Februar zu fällen. Warum? Im Winter haben Bäume weniger Wasser. Das ist damit gleichgesetzt, dass Holz schneller trocknet. Vorausgesetzt, dass es sich um Weihnachtsbäume handelt ist das ohne irgendwelche Zweifel nicht so bedeutend. Allerdings gibt es im Winter keine Nester, die beschädigt werden können. Deswegen kann man die Baumfällung in Betracht ziehen.

Wann sollte man eine Erlaubnis haben? Grundsätzlich soll man die Baumschutzverordnung beachten. Z.B. in Berlin muss man eine Genehmigung haben, falls man einen ab 80 cm Stammumfang fällen möchte. Man sollte sich dessen bewusst sein, dass dieser Wert Bundesland zu Bundesland variiert. Deshalb sollte man Infos dazu suchen, bevor man eine bestimmte Tanne fällt.